KUNST5

Ubierring 11

50678 Köln

Lili.voigt@gmx.de

KRITZKRATZ-ZENTRUM ist eine Multimediale CD-ROM Installation über das FORSCHUNGSZENTRUM JÜLICH.

 

KRITZKRATZ-ZENTRUM ist eine Reise per Mausklick durch GigaBytes künstlerischer Information, entstanden bei der künstlerischen Erforschung des FZJ.

Elektronisches Graffiti, Colagieren und Montieren von Fotos, Bildern, Videosequenzen, Wortfetzen, Musik und Geräuschfragmenten sind die Arbeitsweisen des KRITZKRATZ-INSTITUTS im elektronischen und realen Raum.

 

Die Zentralisierung der Wissenschaft in einer Forschungsstadt ist im Forschungszentrum Jülich zur Realität geworden. In der künstlerischen Auseinandersetzung mit der modernen Wissenschaft wird diese Forschungsstadt auf der CD dargestellt. Die einzelnen Institute sind Häuser und Kapitel zugleich. Die Arbeit "KritzKratz-Zentrum" funktioniert sowohl als CD-ROM wie auch als CD-ROM Installation.

 

Mitarbeiter des KRITZKRATZ-INSTITUTS: Lili Voigt, Marcus Krips, Anselm Weidmann (Programmierung), Jürgen Stöve (Programmierung, Musik).

 

1999 im Auftrag des FORSCHUNGSZENTRUM JÜLICH hergestellt:

- Für das Foyer, den Besucherbereich des FZJ.

- Zur Jahresversammlung des FZJ: Präsentation der Arbeit in der KUNST- UND AUSSTELLUNSHALLE BONN, im Foyer spielbar für die Besucher ausgestellt und Live-Präsentation der CD-ROM als Bühnenshow durch die Künstler.

- Jahresgabe im Jahr 2000 für die Freunde und Mitarbeiter des FZJ.

 

KRITZKRATZ-ZENTRUM wurde beim EUROPRIX 2000 "Bringing European Culture to the Digital World", präsentiert.

The EuroPrix is the Europe-wide contest for best practice in multimedia products and applications.

 

CYNETart, Festival für

computergestützte Kunst,

Dresden 2000

Viper, Internat.Festival

für Neue Medien,

Basel 2001

EUROPRIX 2000, Europe's Best in Multimedia,Cannes