KUNST5

Ubierring 9

50678 Köln

Lili.voigt@gmx.de

KURZBIOGRAFIE

 

Lili Voigt

geb. 1965

Ausbildung zur Fotografin bei Studio Schafgans, Bonn.

Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln (Diplom für audiovisuelle Medien).

Marcus Krips

geb. 1965

Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Nam June Paik und Michael Buthe.

Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln (Diplom für audiovisuelle Medien).

 

1993

Galerie Berndt, Köln, Einzelausstellung

Deutscher Videokunstpreis, Beitrag

3. Wuppertaler Kurzfilmfest, Beitrag

"Borderlines“ Experimentelle Fotografie, Postmuseum Frankfurt, Gruppenausstellung, Katalog ISBN: 3930054027

" Deutsche Kunst mit Fotografie - die 90er Jahre “, Architekturmuseum Frankfurt, 1993, Gruppenausstellung, Katalog ISBN 3-930054-07-8

"Films for art", Deutscher Videokunstpreis, Folkwangmuseum Essen, Beitrag, Buch ISBN-10: 3-928072-10-2

 

1994

"Kurzfilme statt Wahlspotts", Videopreis

Videonale Bonn, Beitrag

K.E.M.A. 1 „Media Art 1“ - WUK - Kunsthalle Exnergasse, Wien, Gruppenausstellung

 

1995

Galerie Canizaris, Goethe Institut Brasilien, Gruppenausstellung

"Manual Devices", Videoprogramm ART Frankfurt, Beitrag

n.b.k., Neuer Berliner Kunstverein, Gruppenausstellung

 

1996

Galerie für Zeitgenössische Kunst M.Schneider, Bonn, Einzelausstellung

Archivgalerie Friedberg, Einzelausstellung

Videonale 7, Bonn, Beitrag

"Deutsche Video-Kunst 1994-1996", 7.Marler Video-Kunst-Preis, Beitrag, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, Katalog ISBN 3-924790-43-4

MEDIA-SCAPE 5 „Control, Shift, Escape“ - Museum of Contemporary Art, Zagreb, Kroatien, Beitrag

ART Cologne, KHM, Gruppenausstellung

 

1997

Internationaler Videokunstpreis Marl, Beitrag

New Talent Pavillon, Milia, Cannes, Frankreich, Bühnenauftritt und Ausstellung

Media Art Festival, Osnabrück, Beitrag

Diplom für audio-visuelle Medien an der KHM Köln

"Die 50 Besten", Internationaler Videokunstpreis, Südwestrundfunk und ZKM Karlsruhe

Videokunstnacht 3SAT, Beitrag

“Cyber“, Centro Cultural de Belèm, Lissabon, Portugal, Gruppenausstellung

“ KritzKratz-City “, Kunstmuseum Bonn, Einzelausstellung

3.Internationale Biennale "film+arc.graz", Berlin, Beitrag

 

1998

”Viper”, 18. Internationales Multimedia-Festival, Luzern, Schweiz, Beitrag

“ KritzKratz-City “, Kunsthaus Essen, Einzelausstellung

Marketplace, Milia, Cannes, Frankreich, Bühnenauftritt und Ausstellung

” Chargesheimer Stipendium ” Köln

Installationskunstpreis Marl, Beitrag

Medienfestival ” Viper ”, Luzern, Schweiz, Gruppenausstellung

"KritzKratz-City" CD-Rom, Montreal, Canada, Gruppenausstellung

Kunstforum, Köln, Gruppenausstellung

Bauhaus-Universität Weimar, Vortrag

 

1999

” Kritzkratz-Zentrum ”, Forschungszentrum Jülich, Auftrag

”Kritzkratz-Zentrum”, Kunst und Ausstellungshalle, Bonn, Vortrag und Einzelausstellung

 

2000

“KritzKratz-Videos“, Videosammlung "Oppenheim", Kunstmuseum Bonn, Vortrag

„Digitale Arbeiten“, Bonner Kunstverein-Artothek, Vortrag und Einzelausstellung

” EuroPrix 2000 ”, Best of Multimedia Europa, Auftritt und Ausstellung

”Medienschleife”, Bonner Kunstverein - Artothek, Vortrag und Einzelausstellung

” CYNETart ”, Festival für computergestützte Kunst, Kunsthaus Dresden, Beitrag

” Rechenzentrum ”, Galerie 68elf, Köln, Einzelausstellung

ART Cologne, Galerie Maximilian Krips, Einzelausstellung

La Vilette, Medienausstellung Paris, Frankreich, Gruppenausstellung

 

2001

”Viper” - Internationales Festival für Neue-Medien, Basel, Schweiz, Beitrag

ZKM, Medienausstellung Karlsruhe, Gruppenausstellung

Videonale 9. Internationales Festival für Künstlervideos, Kunstverein Bonn, Gruppenausstellung

 

2003

” Medien - Malerei ”, Galerie Klein, Bad Münstereifel, Einzelausstellung

 

2006

Galerie Rachel Haferkamp, Köln, Gruppenausstellung

 

2009

Kunst und Humor - BBK Köln, Gruppenausstellung

 

2012

Kunstverein Gummersbach, Einzelausstellung

Gründung von KUNST5 (Marcus Krips/Lili Voigt)

(KUNST5 produziert, vertreibt und verkauft zeitgenössische Kunst.

Organisation von Kunst-Events und Ausstellungen im Showroom und an Off-Space Orten.)

 

2013

KUNST5, Cologne Paper Art, Stand

KUNST5 KUNSTPARTY zur Art Cologne, „die kunstbar“, Musikauftritt und Einzelausstellung

Verschiedene Musikperformances mit der Gruppe PRÜGELSTRAFE (Lili Voigt, Krips, 213)

 

2014

OSTRALE, Musikperformance mit der Gruppe PRÜGELSTRAFE, Dresden

"kurzundschön", moving images-competition for young creatives, Jury: public art

„Schau hin, wie schön ich bin“, Galerie Koppelmann, Köln, Gruppenausstellung

"Museumsnacht Köln“, Ausstellung und Musikauftritt im „Alten Pfandhaus“

 

2015

KUN5T5UPERM4RKT "STATUSMELDUNG", in leerstehendem Supermarkt, Köln

KUNST5-AKTION "DAS HAUS", Künstler inszenieren ein Haus, Köln

KUN5T5UPERM4RKT "DAS HAUS-EIN ECHO", 15 Künstler in leerstehendem Supermarkt, Köln

„URBAN MAZE“, Galerie Koppelmann, KOLGA TBILISI PHOTO, Museum of Fine ArtsTiflis, Georgien, Gruppenausstellung

KUNST5G4LLERY, Open-Space Gallery, Köln

CITYLEAKS, Galerie Koppelmann, “City Codes–Urban Maze Poetry“, Köln, Einzelausstellung

 

Nominiert für den Wolfgang Hahn Preis 2016, Museum Ludwig, Köln

 

Gastvorträge und Gespräche über Medienkunst:

Bauhaus-Universität Weimar, Gastvortrag über Medienkunst, 1997

”Kritzkratz-Zentrum”, Kunst und Ausstellungshalle, Bonn, Vortrag, 1999

“KritzKratz-Videoanimationen“, Videosammlung "Oppenheim", Vortrag über Videokunst, Kunstmuseum Bonn, 2000

„Digitale Arbeiten“, Bonner Kunstverein - Artothek, Vortrag und Einzelausstellung, 2000